How to Pitch a VC

10 Slides to an awesome pitch by Dave McClure:

1. Elevator Pitch
2. The Problem
3. The Solution
4. Market Size
5. Business Model
6. Proprietary Tech
7. Competition
8. Marketing Plan
9. Team
10. Money

Lean Product Ninja: Was sind die Aufgaben eines Product Managers?

Wie wird man zum Lean Product Management Ninja? Berater Dan Olsen hat für einen Workshop bei Google Ventures die wichtigsten Aufgaben formuliert: Der Lean Product Manager muss sein Produkt durch Iterationen auf Basis von Kundenfeedback marktgerecht anpassen. Sein Ziel ist es, mit dem Produkt die Lösung für bislang ungelöste Probleme der Kunden zu bieten. Hierfür stellt er eine Liste der Kundenprobleme zusammen, die er dann anhand des Kundenwertes priorisiert.

Der Kundenwert wird durch die Wichtigkeit des Kundenbedürfnisses und die Befriedigung durch die bereits am Markt erhältlichen Produkte bestimmt. Die größte Chance bietet sich, wenn noch keine Lösung für das wichtige Kundenproblem am Markt existiert. Anhand des Kano-Modells kann der Lean Ninja dabei zwischen Begeisterungsfaktoren, Leistungsfaktoren und Basisfaktoren unterscheiden.

Dan Olsens Vortrag bei Google Ventures

Pixelschubsen oder Frontend-Framework?

UI-Wildwuchs? Pixelgenaue Designspezifikationen? Codeduplizierung im Frontend? Überall Browserhacks? Inkonsistenter Markenauftritt? HTML, das keiner versteht? Diese Zeiten sind vorbei, wenigstens bei AutoScout24, wie meine Kollegen Mareike Graf und Simon Hohenadl auf der WebTech Conference 2013 in München zu berichten wussten.

Gemeinsam wurde ein Framework aufgebaut, das es allen Designern und Entwicklern ermöglicht, schnell neue Seiten im Corporate Design zu bauen. Im Vordergrund stehen dabei Klarheit, Wiederverwendung und die Möglichkeit, das portalübergreifende Design an einer zentralen Stelle zu ändern.

Konstruktive Zusammenarbeit hat dafür gesorgt, dass Aussprüche wie “das sieht ja keiner” von Entwicklern oder “schieb das noch zwei Pixel nach rechts” von Designern der Vergangenheit angehören.