Design Miami: Straßen ohne Grenzen

Audi zeigt die Highlights der Design Miami 2011 und die eigene Vision zur Mobilität der Zukunft: Straßen werden mit allen Verkehrsteilnehmern vernetzt sein. In der Installation „Urban Future“ des Architekturbüros Bjarke Ingels Group steht das Audi A2 concept im Mittelpunkt, das mit Straße und Verkehrsteilnehmern kommuniziert. Die digital programmierbare LED-Straßenoberfläche nimmt Bewegungen auf, koordiniert die verschiedenen Verkehrsteilnehmer und passt sich an deren Bedürfnisse an. 3D-Kameras zeichnen alle Bewegungen auf dem Messestand auf und speisen sie in die LED-Oberfläche ein. Der Besucher kann die Kommunikation zwischen Autos, Fußgängern und der Straße lebendig erleben.

Audis Vision:

Gelassen spaziert ein Fußgänger mitten auf einer mehrspurigen Straße. Auch als ihm ein Auto entgegenkommt, weicht er nicht von seinem Weg ab. Das Auto fährt schnell und autonom auf den Passanten zu. Doch auf einmal lenkt es um und weicht dem Fußgänger aus. Der Verkehr funktioniert ganz ohne Ampeln, Menschen am Steuer und ohne Abgrenzung von Straßen und Gehwegen. Möglich ist das dank der digitalen Oberfläche der Straße, die mit allen Verkehrsteilnehmern kommuniziert.

20111223-233346.jpg

Michael Ludwig
Hallo, ich bin Michael Ludwig und blogge hier zu den Themen Lean Product Management, Connected Cars und Tech Trends. Ich arbeite als Senior Product Owner für AutoScout24, bin Sketchnoter auf Konferenzen und Events, Co-Founder des ProductTank Munich und passionierter Schwimmer.