Die Zukunft des Mobile Taggings

In einer sehr interresanten und umfassenden Präsentation zeigt PSFK die künftigen Anwendungsfälle des Mobile Taggings, also der Integration von Microsoft Tags, QR-Codes und Barcodes zur Interaktion von Marken mit ihren Kunden. So verwendet beispielsweise Acura in den USA bereits Microsoft Tags in den Verkaufsbroschüren seiner Automodelle. Durch das Scannen des Tags mit einem Smartphone werden Videos und die mobile Website von Hondas Luxusmarke aufgerufen.

Mobile First: Die Bedeutung des Desktops schwindet

View more presentations from Bryan Rieger.

Eine Desktop-Website beinhaltet heute zumeist über Media Queries gesteuerte gesonderte Darstellungsvarianten für mobile Endgeräte. Im Zuge der technischen Entwicklung wird künftig die mobile Website die Basis darstellen – die Desktop-Version wird damit nur zu einer von vielen Darstellungsoptionen.

Kernaussagen der Präsentation:

1. mobile first
2. use well structured, meaningful markup
3. the absence of support for @media queries is in fact the first @media query…
4. progressively enhance using JavaScript and @media queries
5. adapt content (especially media images) appropriately for each device
6. compress content where possible and don`t include unnecessary data

via Yiibu