Was macht ein Product Owner?

Wie sieht das Aufgabengebiet eines Product Owners aus? Agile Coach Henrik Kniberg gibt in seinem Video “Agile Product Ownership in a nutshell” einen guten Überblick.

Die wichtigsten Fähigkeiten eines Product Owners sind Leidenschaft und kommunikative Kompetenz. Schließlich treibt sie oder er die Vision des Produktes voran. Als PO gilt es, im Rahmen der Priorisierung des Backlogs nur die Storys mit dem höchsten Wert von dem Dev-Team umsetzen zu lassen und damit vor allem “Nein” sagen zu können. Dazu gehört, die Erwartungen der Stakeholder mit Hilfe der Velocity zu managen und mit dem Dev-Team im Rahmen des Backlog Groomings die Komplexität der User Storys abzuschätzen.

Das Backlog selbst entspricht durch die Vermischung von User Storys für neue Produkte und der Wartung bereits bestehender Produkte eher einem “Team Backlog” denn einem reinen “Product Backlog”. Sehr gut gefällt mir Knibergs Einordnung von PO, Team und dem Scrummaster/Agile Coach zueinander. So gilt es, die Mitte zwischen “Build the right thing (PO)”, “Build the thing right (Dev-Team)” und “Build the thing fast (Scrummaster/Agile Coach)” zu finden.

Die komplette Zeichnung aus dem Video gibt es hier zum Download:

Was macht ein Product Owner

Michael Ludwig
Hallo, ich bin Michael Ludwig und blogge hier zu den Themen Lean Product Management, Connected Cars und Tech Trends. Ich arbeite als Senior Product Owner für AutoScout24, bin Sketchnoter auf Konferenzen und Events, Co-Founder des ProductTank Munich und passionierter Schwimmer.